Gedenken an William Wolfensberger

Am Nikolaustag vor 100 Jahren verstarb der Dichter und Pfarrer William Wolfensberger im 30. Lebensjahr an der spanischen Grippe in Rheineck.
Anlässlich seines Todestages trafen sich Familienangehörige , Gemeindemitglieder und an seinem Werk Interessierte aus der ganzen Schweiz in der Jakobskirche in Rheineck zu einer Gedenkfeier.
Pfarrer Christian Wermbter rezitierte die berühmtesten Lieder von Wolfensberger aus seinem Büchlein „Lieder aus einer kleinen Stadt“, das er Rheineck gewidmet hatte. Aus dem Engadin angereist war das Ensemble Engadiner Zitherspiel , das unter der Leitung der ehemaligen Rheineckerin Hedi Eggimann aus Zuoz mehrere Gedichte von Wolfensberger intonierte. Da gab es eine besondere Korrelation zwischen Texten und Musik, die die grosse Schar der Zuhörer ergriffen machte. Als Solistin spielte Silvia Halter vom Trio Sorelle am Violoncello.
Mit einem Gesprächs- Apèro in der Kirche beschloss die Feier. Das Städtli Rheineck konnte damit würdig einen der berühmtesten Söhne ihrer Geschichte ehren.
William Wolfensberger 002<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rheineck.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2</div><div class='bid' style='display:none;'>72</div><div class='usr' style='display:none;'>10</div>
William Wolfensberger<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rheineck.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2</div><div class='bid' style='display:none;'>73</div><div class='usr' style='display:none;'>10</div>